Ich war tot und wurde wieder zurück geschickt

Ich war tot und wurde wieder zurück geschickt

FGBMFI Wernigerode, 25. November, Carmen Paul

Carmen Paul, ehemalige Unternehmerin aus Friedrichroda (Thüringen). Sie hatte eine eigene Firma, besaß mehrere Pferde und fand ihr Leben lebenswert und schön. Doch zu Ostern 2000 wurde blitzartig alles anders: Bei einem Ausritt wurde Carmen Paul von ihrem Pferd ins Gesicht getreten und ihr Schädel stark zertrümmert.

Mehr

Die Hoffnung auf das Beste

Die Hoffnung auf das Beste

FGBMFI Wernigerode, 30. September, Albert u. Wiebke Schäffer

Albert Schäffer ist 28 Jahre verheiratet mit seiner Frau Wiebke. Sie sind Eltern von zwei erwachsenen Töchtern und Großeltern von wunderbaren 3 Enkeln. Nach seiner Entscheidung für das Evangelium (am 15.12.1983 war) schloss er sich einer Gemeinde an und erlebte dort und innere Heilung und Befreiung und die Vaterliebe Gottes, die ihn geistlich wiederherstellte. Auch Wiebke erlebte die geistliche Führung ähnlich wie bei ihm.

Mehr

„Der Glaube versetzte meine Berge“

„Der Glaube versetzte meine Berge“

FGBMFI Wernigerode, 29. Juli, Otto Karohl

Unser Gastsprecher reist aus Feldberg, nahe Neubrandenburg an. Er ist im Juli 1941 in Ostpreußen geboren und lebte dort mit 7 Geschwistern. Wegen des 2.Weltkrieges mussten sie flüchten. Auf dem Weg nach Mecklenburg – Vorpommern verstarben seine Eltern. Zunächst kam er ins Kinderheim, dann jedoch wurde er von Pflegeeltern aufgenommen.

Mehr

Mein Leben war total zerstört

Mein Leben war total zerstört

FGBMFI Wernigerode, 27. Mai, Heidi Welsch

Unsere Gastsprecherin Heidi Welsch erlebte hohen Luxus, Glück und Erfolg im Geschäft, doch dann brach alles unaufhaltsam zusammen. Sie sagt im Rückblick über sich selbst: “Ich war zum Sterben zu feige und zum Leben nicht mehr fähig!“

Mehr