Eine erschreckende Lebensbilanz – was nun?

FGBMFI München, 04. November 2014, Sprecher Hans J. Häuser.

Unser Gast Sprecher Hans J. Häuser aus Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart, machte sich bereits in jungen Jahren als Handelsvertreter im Außendienst selbständig. Berufliche Belastungen und ein von Alkohol- und Nikotinsucht geprägter Lebenswandel führten in der Ehe zu unüberwindbaren Schwierigkeiten mit der Scheidung ständig vor Augen. Außergewöhnliche Umstände und eine erschreckende Lebensbilanz führten zu einer Wende in seinem Leben. Die Beziehungen in der Ehe und Familie wurden wieder hergestellt. Herr Häuser engagiert sich ebenfalls auf sozialem Gebiet, worauf er in seinem Vortrag eingehen wird.

Hans J. Häuser, Jahrgang 1946 lernte zunächst Industriekaufmann und machte sich mit 20 Jahren als Handelsvertreter im Außendienst selbständig. Seit 1976 ist er im genossenschaftlichen Finanzbereich als Vertriebsleiter, Coach sowie Verkaufstrainer tätig.

Hans ist mit Seiner Frau Susanne seit 45 Jahren verheiratet; sie haben zwei Kinder und fünf Enkelkinder.

Durch berufliche Herausforderungen und private Belastungen wurden auch die Verhältnisse in der Familie zunächst immer schwieriger. Laufend stand eine Scheidung im Raum.

Ein völlig unerwartetes Erlebnis brachte die entscheidende Wende in seinem Leben und führte zu einem kompletten Neuanfang insbesondere der Beziehungen in der Familie.

Erwarten Sie einen spannenden Vortragsabend in angenehmer Atmosphäre in Verbindung mit einem gemeinsamen Abendessen.

Einladung zum Ausdrucken (PDF-Datei)

Sprecher: Hans J. Häuser
Thema: Eine erschreckende Lebensbilanz – Was nun?
Wann: Dienstag den 04. November 2014
Beginn: 19.30 bis ca. 21.30 Uhr
Wo: Regent Hotel, Seidlstr. 2, 80335 München, Deutschland

 

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das nachfolgende Formular:

https://fgbmfi-germany.de/anmeldung/